Kein Geld für Photoshop oder InDesign, aber du willst trotzdem einzigartige Social Media Posts erstellen, die sich vom Rest abheben? Wir haben ein paar Tools zusammengestellt, mit denen das problemlos klappt. Die meisten von ihnen sind ganz einfach über den Browser nutzbar und setzen oft nicht einmal eine Registrierung voraus! Also: Worauf wartest du?

Canva

Canva ist für Viele schon lange kein Geheimnis mehr – aus gutem Grund! Mit dem Tool lassen sich nicht nur Designs für Events, Poster und Präsentationen erstellen, sondern auch speziell für Social Media angepasste Formate. Für Instagram gibt es Story und Post-Vorlagen, die komplett frei designt und mit eigenen Bildern und Logos versehen werden können. Wer nicht alles selber machen möchte, kann aber auch auf tausende vorgefertigte Beispiele, Grafiken und Schriftarten zurückgreifen.
Für einige Elemente braucht es die Pro-Version, die es ab 8,99 € monatlich gibt. Das schöne an Canva ist allerdings, dass es auch ohne die Bezahl-Version voll funktionsfähig ist!
Ein einsteigerfreundliches Allround-Werkzeug, das nicht umsonst zu den beliebtesten Gratis-Design-Tools zählt.

 

Phonto

Phonto ist eine kostenlose App, mit einem simplen Konzept: Sie lässt dich Text zu Bildern hinzufügen. Durch die einfache Bedienung und die große Auswahl an außergewöhnlichen Schriften ist sie allerdings ein Must-Have für Jeden, der Bilder gerne auf dem Handy bearbeitet. Die Schriften sind individuell anpassbar, qualitativ hochwertig und ohne Wasserzeichen. Mit Phonto lassen sich auch Schriften aus dem Internet einfach importieren und nutzen (dafont.com ist da eine empfehlenswerte Anlaufstelle).

 

Pablo by Buffer

Wer so schnell wie möglich durchstarten möchte und nach einem Tool sucht, das nur die nötigsten Funktionen hat und dafür einfach und intuitiv zu bedienen ist, sollte Pablo von Buffer in Betracht ziehen. Pablo ist ein simpler Editor, mit dem man tausende zu Verfügung stehende Stockfotos mit Text versehen kann. Es stehen verschiedene Formate, Schriften und Filter zur Verfügung – und das war’s auch schon. Der Vorteil: Es kann alles im Browser und ohne Anmeldung stattfinden. Pablo ist das Tool, wenn es schnell und unkompliziert sein soll!

 

Google Charts

Mit Google Charts kannst du nicht nur Live-Statistiken in deine Website einbauen, sondern auch visuell ansprechende Diagramme für deine Social Media Präsenz erstellen. Vom klassischen Kreis- zu komplexen Baumdiagrammen ist hier alles dabei - kostenlos natürlich! Um komplizierte Daten auf sozialen Palttformen darzustellen und gleichzeitig das Eingagement deiner Follower nicht zu verlieren, eignet sich die visuelle Darstellung am Besten. Google Charts ist das ideale Tool, wenn du komplexe Zusammenhänge zu Visuals machen möchtest und ein Balkendiagramm nicht ausreicht. 

 

Easelly

Easelly ist ein Infografik-Maker, der ebenfalls viele Vorlagen bietet. Perfekt, um komplizierte Daten anschaulich aufzubereiten! Auch hier ist der Lernprozess relativ intuitiv und unkompliziert und die Gratis-Version bietet ausreichend Funktionen für eine problemlose Nutzung. Man muss sich anmelden, um den Service zu nutzen, aber ein Abo ist nicht notwendig. Die Pro-Version ist allerdings mit einem Preis ab 2 Dollar im Monat auch sehr erschwinglich!

 

Coolors

Mit Coolors kannst du keine Designs erstellen, aber dafür die perfekte Farb-Palette für deinen Gesamtauftritt. Die Website ist ein hilfreiches Tool, um mit Farbkombinationen zu experimentieren. Entweder du lässt dich von den zurzeit beliebten Paletten inspirieren, oder du erstellst dir selber eine. Dazu kannst du in einem Zufallsgenerator die Farben festhalten, die dich inspirieren und Coolors zeigt dir automatisch Farbtöne an, die miteinander harmonieren. Oder du wählst deine eigene Farbe und lässt dir passende Vorschläge anzeigen! Die Farbkombinationen lassen sich im Nachhinein auch noch anpassen und zum Beispiel in Helligkeit oder Sättigung verändern. Wenn du mit deiner Palette fertig bist, kannst du sie kostenlos und ohne Wasserzeichen herunterladen oder speichern.