Nicht schon wieder Krisen-Nachrichten. Ein Großteil der Deutschen hat pessimistisches Storytelling satt und in der Bevölkerung steigt laut der Studienreihe Pilot Radar "Markenkommunikation in Zeiten von Corona“ der Optimismus. Dieser Trend verlagert das Interesse wieder auf Zukunftsthemen - eine Entwicklung, die sich Marken zunutze machen können. 

„Ich bin optimistisch, dass sich die Lage schnell wieder normalisiert“ - 47 Prozent der Befragten gaben in der aktuellsten Studie diese Antwort. Das ist der bis jetzt höchste Wert in der periodisch durchgeführten Online-Umfragenreihe der Agentur pilot. Es steigt also der Optimismus und die Deutschen erwarten ein zügiges Ende der Krise. Das mag auch mit den Lockerungen zu tun haben, die nach und nach wieder das Gefühl von Alltag aufkommen lassen.

 

Schwarzmaler unerwünscht 

Mit dem Eindruck der Normalität kommt auch der Wunsch nach guten Nachrichten. Die Corona-Berichterstattung hat wohl an den Nerven gezehrt: “Wir registrieren in der Zeitreihe unserer Studie, dass sich in der Einstellung der Menschen gerade eine positive Trendwende einleitet, alle sehnen sich nach positiven Nachrichten”, erklärt pilot Geschäftsführerin Martina Vollbehr.

 

Bereit für die Zukunft

Vom Alltag vor der Krise sind wir noch weit entfernt. Auch weil trotz wachsendem Sozialkontakt die Angst sich anzustecken immer noch groß ist. Dennoch sehnen sich die Deutschen nach neuen Themen, vor allem die Nachhaltigkeit steht wieder im Fokus. Auch soziales Engagement und positive Beiträge zur zukünftigen Gesellschaft erfahren einen neuen Aufschwung der Aufmerksamkeit. Deutschland scheint bereit zum weitermachen - eine zuversichtliche Botschaft.

 

Kommunikation anpassen 

Als Unternehmen sollte man diese Entwicklungen nicht verschlafen. Vor allem, weil sich die Konsumbereitschaft der Bevölkerung im Vergleich zum Beginn der Krise positiv entwickelt. Vollbehr rät deshalb: „Der aufkeimende Optimismus bei den Menschen ist eine wichtige Botschaft an die Marken: Statt Corona-Washing heißt es nun Phantasien der Hoffnung und Zuversicht zu entwickeln. Die Menschen erwarten von Unternehmen ein glaubwürdiges Engagement und Handeln, das langfristig verfolgt und konsequent durchgehalten wird.“

 

Zur gesamten Studie geht es hier: https://www.pilot.de/neuigkeiten/pilot-radar-konsumenten-erwarten-positive-markenbotschaften/